Deckverwaltung

Wenn du bereits andere CCGs kennst, dann ist dir sicherlich ein häufiges und den Spielen innewohnendes Problem bekannt: Du erstellst ein Deck aus einer festen Anzahl von Karten. Logischerweise führt dies zu einem großen Problem … je mehr mächtige Karten ein Spieler gesammelt hat, desto mächtiger wird auch sein Deck. Taktik und Vielseitigkeit allein werden keine große Rolle mehr spielen und ein neuer Spieler hat kaum eine Chance gegen einen Veteranen des Spiels (wenn man Spielerfahrung außen vor lässt).

Dusk of DAWN wird diesen Aspekt neu erfinden! Ein Deck in Dusk of DAWN ist lediglich durch die Deckkapazität limitiert. Damit ist keine Anzahl an Karten gemeint, sondern Punkte! Je mächtiger eine Karte ist, desto mehr Deckkapazität wird diese verbrauchen. Solltest du daher ein Deck erschaffen, dass lediglich die mächtigsten Karten verwendet, so ist dein Deck klein und läuft während einer Schlacht schnell aus, was zu einem tödlichen Effekt führt.

Wenn du dich dennoch dafür entscheidest, ein Deck aus wenigen, dafür aber mächtigen Karten zu erschaffen, musst du auf gutes Glück und deine Fähigkeit bauen, diese Karten perfekt auszuspielen. Andernfalls könntest du schnell verlieren.

In einem Kartenspiel mit so vielen verfügbaren Karten brauchst du ein effizientes Mittel, um verschiedene Strategien auszuprobieren. Daher haben wir ein System zur einfachen Deckverwaltung erschaffen, das eine leichtzubedienende Oberfläche bietet und es dir erlaubt, bis zu 10 verschiedene Decks zu speichern. Du kannst sogar festhalten, wie du dich in der Vergangenheit mit einem Deck geschlagen hast und kannst Karten mit Leichtigkeit austauschen, sollten sie nicht mehr zu deiner Strategie passen.

Die Deckverwaltung erlaubt es dir auch, bis zu zwei verschiedene Startgebäude, sowie eine Division für jedes Deck festzulegen. Startgebäude können jede Karte vom Typ “Gebäude” sein und einmal zugewiesen, wird ein Startgebäude in einer Schlacht von Anfang an zur Verfügung stehen. Obwohl du für dieses Gebäude keine wertvollen Credits ausgeben musst, so wird diese Karte einen größeren Deckverbrauch mit sich bringen, je nach Creditkosten des Gebäudes.

Mehr Informationen über Divisionen findest du in unserem Bereich über Divisionen und Stufenanstiege.